Homepage of PCA Contact Details Order and Request Site Map home e-mail The Membranes Equipment Publications Membrane Tutorial zum Seitenanfang Application Studies

Beizsäurerückgewinnung mit Elektrodialyse

Verfahren zur Rückgewinnung von Eisenbeize und Kreislaufführung von Spülwasser (Standspülbäder) bei der Oberflächenbehandlung von Eisen.

 

English Version  Version Francaise  Deutsche Version

Hintergrund

 

Beim Feuerverzinken von Stahl wird dieser vor dem eigentlichen Vergütungsvorgang mit verschiedenen wässrigen Lösungen behandelt. Dabei wird das Spülbad vor dem Fluxbad mit Metall, Säure, Organik und Feststoff aus den vorgelagerten Bädern verunreinigt.

Durch den Einsatz der Elektrodialyse werden die in das Spülbad verschleppte Salzsäure und Metalle aus der Vorbehandlungsstufe "Beizen", abgetrennt und im aufkonzentrierten Zustand wieder in den Prozeßablauf zurückgeführt.

Der Wasserhaushalt der Feuerverzinkerei wird somit um die Hälfte reduziert, die Entsorgung und Neuansatz der Spül-und Fluxbäder entfällt, die Standzeit der Beizbäder verlängert.

 

Das Prinzip

 

Elektrodialyse Zelleinheit hinter einer Standspüle in einer Feuerverzinkerei

Die Standspüle reichert sich mit der verschleppten Beize an, die Spülwirkung verschlechtert sich zunehmend

Durch die Säure-Elektrodialyse wird aus der Standspüle die Beize selektiv entfernt

Durch die Verwendung von besonderen Membranen und Verfahrenstechnik wird die ausgeschleppte Beize im aufkonzentrierten Zustand zurückgewonnen


 

Der Prozess

 

 

Die Vorteile

 

  1. Rückführung der Beize

  2. Quasi unbegrenzte Standzeit der Spüle

  3. Reduzierung des Fe - Eintrages in das Fluxbad

  4. Reduzierung der Hartzinkbildung

 

zum Seitenanfang